Unsere Schülerfirma AJANTHA

Unsere Firma

Unsere Schülerfirma ist ein Schulprojekt mit pädagogischen Zielsetzungen. Wir operieren mit begrenztem Umsatz und Gewinn und orientieren uns an realen Unternehmen. Durch Bildungspartnerschaften mit heimischen Firmen werden wir dabei unterstützt, Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge zu erfahren und weiterzugeben. 

In unserer Schüler-GbR werden nachhaltige Produkte geplant, produziert, eingekauft und auf dem realen Markt verkauft. 

Außerdem werden Dienstleistungen angeboten. 

Unser Leitgedanke

„Wie wir heute handeln, hat Einfluss auf die Welt von morgen.“ 

Wir möchten in ökologischer und sozialer Verantwortung erfolgreich wirtschaften und gemeinsam mit anderen Lösungen für morgen suchen und finden. Mit dem Gewinn der Schülerfirma AJANTHA fördern Schüler Projekte für nachhaltige Entwicklung ( Ökonomie / Ökologie / Soziales ) in Deutschland und in Sri Lanka. 

 

Unser Engagement für nachhaltige Entwicklung

 

Ökologische Verantwortung

Unsere Produkte und Produktionsverfahren sind so ausgewählt, dass sie die Umwelt möglichst wenig belasten. Einen Teil des Gewinns der Schülerfirma erhalten unsere Produzenten in Entwicklungsländern zur Entwicklung und Optimierung neuer umweltverträglicher Produktionsverfahren. In Deutschland fördern wir regionale Erzeuger, die handwerkliche Produkte in ökologischer Verantwortung herstellen. 

 

Soziale und kulturelle Entwicklung

Die Schülerfirma AJANTHA schafft u.a. eine sozialverantwortliche Einnahmequelle für Frauen und ihre Großfamilien in Entwicklungsländern. Viele Frauen, Mütter und Großmütter arbeiten in Heimarbeit, z.B. als Näherinnen in Sri Lanka, und tragen so zum Auskommen der Familie bei. Diese Frauen und Familien pflegen durch Handarbeit ihr kulturelles Erbe und halten es dadurch lebendig. 

Unser Projekt trägt zur globalen Gerechtigkeit im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“ bei. Den Gewinn der Schülerfirma spenden wir bedürftigen Kindern, Auszubildenden, Studenten und Berufsanfängern in Sri Lanka, die dadurch im Bereich Schule, Bildung und Ausbildung unterstützt werden. Wir führen in regelmäßigen Abständen Vor-Ort-Besuche durch und entscheiden dabei, wie der Schülerfirmen-Gewinn konkret eingesetzt wird. 

  

Erfolgreich wirtschaften 

Persönlicher Kontakt ist uns wichtig! Wir achten darauf, unsere Produkte von Familien direkt zu erwerben, die wir auch besucht haben. 

 

Zusätzlich bekommen wir Produkte von ausgesuchten Kleinbetrieben, mit denen wir in Verbindung stehen. Diese bezahlen ihre Mitarbeiter angemessen, behandeln sie gut und bieten Arbeitsplätze mit ordentlichen Arbeitsbedingungen. Ebenso wirken wir durch unsere Produktentwicklung zusammen mit unseren Produzenten dem Trend entgegen, dass sich asiatische Billigprodukte auf Kosten der Menschenwürde und der Umwelt auf dem europäischen Markt immer mehr ausbreiten. Zur Förderung der internationalen Handarbeit und der Vermarktung regionaler Produkte kaufen wir auch Ware von deutschen Frauen, Senioren und Familien, sowie von internationalen Projektpartnern, die unser Projekt nach unseren fairen Handelsbedingungen unterstützen. Kuriositäten kaufen wir auf Märkten dieser Welt. 


Einige unserer Projekte 

  • Wir entwickeln Give-Aways
  • Wir produzieren Firmengeschenke. 
  • Wir vermarkten fair gehandelte Produkte. 
  • Wir stellen Schul-T-Shirts und Taschen her.
  • Wir stellen Mal-, Erzähl- und Bilderbücher her. 
  • Wir fördern Kunst, Kultur und Brauchtum.